Miriam Gudrun Sieber

Miriam Gudrun Sieber wurde 1952 in der Nähe von Wurzen geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf.
Nach dem Abitur wurde sie Krankenschwester und arbeitete bis zur Wende in diesem Beruf. In dieser Zeit wurden ihre drei Söhne geboren.
Von 1978 bis 1990 arbeitete sie 12 Jahre als Gemeindeschwester auf dem Lande in der Nähe von Döbeln, wo sie mit meiner Familie lebte. 1990 bis 1994 Ausbildung in Tanz- und Natur-Therapie.
Seit 1995 ist sie freiberuflich tätig, lebt auf einem Berghof in Sayda und arbeitet mit Menschen  tanztherapeutisch und lebensbegleitend mit Hilfe der Natur und kreativen Medien.
Sie leitet kreative Projekte und gründete 2006 das Bewegungsprojekt ›ART of (E)MOTIONS‹ Die Kunst der Bewegung, die Kunst der Gefühle – und den kreatürlichen Lebensraum Miriqidi: ›Die Natur als Spiegel der Seele‹.
2004 begann ihre schriftstellerische Tätigkeit. Es erschien im Eigenverlag ein Poetisches Tagebuch ›Brenn mir Feuernarben in die Jahre‹, 2007 neu aufgelegt vom Andrea Schmitz-Buchverlag unter dem Titel ›Roter Mohn willst du dich mir schenken‹.

Weitere Bücher, aufgelegt im Telescope Verlag Mildenau:

  • ›Die Tänzerin auf den Straßen – mein Jakobsweg‹ 2015
  • ›Sonnenblumenland‹ – Von der Kraft gelebten Lebens – Lebenswege von Frauen im Ostteil Deutschlands 2013
  • ›Sieben Farben Liebe‹ Erzählungen 2013
  • ›Wildes Gras‹ Erinnerungsroman 2017

 

www.miriam-sieber.de

 

Lesungen, Termine und Treffen von Miriam Gudrun Sieber
Lesung 15:00 Uhr im Veranstaltungssaal | Wildes Gras – Erinnerungsroman mit Miriam Sieber
 

 

Aussteller bzw. Verlag von Miriam Gudrun Sieber